All for Joomla All for Webmasters

In Paralia gibt es Geschaefte mit einer großen Auswahl an Produkten für jeden Geschmack.

Tavernen, Restaurants mit einer Vielfalt an Gerichten, schöne Cafés und nächtliche Unterhaltung für unsere Gäste.

Die Stadt war früher eine alte Siedlung mit dem Namen Atira und später wurde die Stadt von Flüchtlingen aus Pontos und Kleinasien, aber auch von Walachen gebildet.

Heute ist Katerini eine moderne Stadt mit einem grossen Einkaufszentrum, Restaurants, Tavernen, Cafés und Clubs.

Der schöne Stadtpark ist einer der beruehmtesten in Griechenland.

Der mythische Berg der 12 Götter befindet sich in der Nähe von Paralia.

Auf den höchsten Gipfel, den Mytikas, klettern jedes Jahr etwa 25.000 Besucher aus der ganzen Welt.

Man kann viele seltene Kräuter und Pflanzen auf dem Olymp finden. 

Eine hohe Besucherzahl hat auch das Kloster vom Heiligen Dionisios.

Dion war eine antike mazedonische Stadt von großer strategischer Bedeutung für die Könige von Mazedonien.

Ein kulturelles und geistiges Zentrum vergleichbar mit Delphi und Olympia.

Von hier begann Alexander der Große seinen Feldzug gegen Kleinasien.

Im Museum kann man Funde besichtigen, die in Dion und ganz Pieria entdeckt wurden.

Im Antiken Theater gibt es jeden Sommer Theateraufführungen ( mit antiken Theater ) und Konzerte.

Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt Griechenlands am Thermaikos Golf. Den Namen hat die Stadt von der Schwester des Alexander des Großen.

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten und viel Schönes zu sehen. Der Weiße Turm, der Bogen von Galerius, die Rotonda, die Kirche vom Heiligen Dimitrios, die Agia Sophia und vieles mehr.

Jedes Jahr findet in Thessaloniki die größte Messe des Balkans statt, mit europäischen und internationalen Beteiligungen.

Es lohnt sich ebenfalls, das historische Viertel Ladadika, der neben dem Hafen ist, zu besuchen.

Das zu einem Gebiet der Erholung und der Unterhaltung mit vielen Restaurants und Bars verwandelt wurde.

Vergina liegt in Pella und ist 75 km vom Strand entfernt.

Im architektonisch außergewöhnlichen Museum befinden sich die königlichen Gräber des großen Grabhügels.

Die Besucher können den Ort des Grabes von Philipp (Vater des Großen Alexander), und die einzigartigen und unschätzbar wertvollen Funde sehen (goldene Larnaka, Wasserkrug, Kränze, Schild, Waffen usw.).

In der Gegend wurden außerdem der Palast, der Mosaikfussboden und das Amphitheater entdeckt.

Die Meteora Kloester befinden sich bei der Stadt Kalambaka in Thessalien, ca.180 km von Paralia entfernt.

Sie sind gut besucht, es besteht grosses Interesse an dieser Ansammlung von Felsen, die vor Millionen von Jahren entstanden sind und auf denen Klöster errichtet wurden.

Neben den religiösen Besuchern kommen auch viele Kletterer.